Auf Achse: Reisen im Alter und für kleines Geld

Das neue Programmheft "Freizeiten - Studienreisen - Urlaub ohne Koffer 2018 für Seniorinnen und Senioren" liegt vor: Ob "Sommerausklang am Bodensee", Wandern im Allgäu oder einfach nur ein paar Tage in einem unserer Evangelischen Waldheime in Stuttgart - für jeden und jede ist etwas dabei.

6 Fragen an Diakonin Beate Kaag-Binder

Diakonin Beate Kaag-Binder übernimmt die Reiseleitung

Diakonin Beate Kaag-Binder ist eine der Reiseleitungen, die die Senioren und Seniorinnen begleitet. Mit ihr sind wir mal gemeinsam den neuen Reisekatalog 2018 durchgegangen.

RED: Frau Kaag-Binder, das neue Programm „Freizeiten – Studienreisen – Urlaub ohne Koffer 2018 für Seniorinnen und Senioren“ liegt vor. Wen möchten Sie denn gerne mit auf die "große" Reise nehmen?

BKB: Als Kirche wollen wir miteinander Lebenszeit teilen: Besinnung, leckeres Essen, schöne Landschaften und mit anderen Senioren und Seniorinnen gemeinsam etwas unternehmen. Das stiftet Gemeinschaft. Bei unseren Freizeitaktivitäten ist sowohl für stramme Spaziergänger wie auch Gehbeeinträchtigte mit Rollator etwas dabei. Unsere Angebote werden in der Regel von über 70jährigen Senioren und Seniorinnen gerne angenommen. Ob schon mit 60 oder erst mit 85 Jahren - unternehmungslustig miteinander, darauf kommt´s an!

RED: Welche besonderen Urlaubsziele haben Sie dieses Jahr im Gepäck?

BKB: Da ist für jede und jeden und auch für jeden Geldbeutel etwas dabei: Egal, ob es in die Berge nach Südtirol geht - Spätfrühling in Südtirol/Natz - oder ans Meer, also ans "Schwäbische Meer" zum Sommerausklang am Bodensee.

RED: Allgäu, Bodensee, Südtirol – muss man da Wanderschuhe einpacken oder was ist geplant?

BKB: Bei der Freizeit AllgäuWeite locken die Berge, ein Badesee und eine schöne Anlage mit ebenen Spazierwegen vor dem Haus. Ein Ausflug nach Kempten und ein Besuch des Allgäuer Bergbauern-Museums bieten sich ebenfalls an.

Dann wäre da noch der Sommerausklang am Bodensee: Ferientage in einer Villa mit Parkanlage, direkt am See - das ist Erholung pur von der der ersten Minute an. Die damit verbunden sind die vielfältigen Naturerlebnisse, Erkundungen der Sehenswürdigkeiten in nächster Nähe und ein Besuch der Insel Mainau.

Und wen es in den Süden zieht, der ist bei der Studienreise Spätfrühling in Südtirol/Natz richtig: Fahrten über die Dolomiten und zum Gardasee vermitteln unvergessliche Naturerlebnisse. Und auch die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Brixen wollen entdeckt werden.

RED: "Ab ins Kloster…“ – so eine Auszeit wissen Manager schon seit Jahren zu schätzen. Sie haben sich das Kloster Schöntal rausgeguckt. Was wird hier geboten?

BKB: Oh, bei der Freizeit im Kloster Schöntal tauchen Sie in die Schönheit des Hohenloher Landes ein. Aber leider, leider sind hier schon alle Plätze belegt. Manchmal heißt es einfach schnell sein und sich flott anmelden. Ein kleines Trostpflaster gibt es aber, was den Aufenthalt im Bildungshaus Kloster Schöntal betrifft: Wir führen eine Warteliste!

RED: Wenn mich jetzt das Fernweh nicht so sehr lockt, welche Alternativen finde ich im Programmheft 2018?

BKB: Urlaub ohne Koffer in den Waldheimen Degerloch, Vaihingen und Weidachtal: Morgens hinaus ins Freie, abends wieder Zuhause im eigenen Bett schlafen und dazwischen abwechslungsreiches Programm mit Altersgenossen und -genossinnen genießen - das bringt Schwung ins Leben. Und zum "Miteinander aktiv werden", dazu laden insbesondere die Angebote im Waldheim Untertürkheim und im Gemeindezentrum Paul-Gerhardt im Stuttgarter Westen ein.

RED: Jetzt aber schnell, denn der Aufenthalt im Kloster Schöntal ist - wie wir gerade erfahren haben - schon ausgebucht. Wie und bis wann kann man sich für die Freizeiten und Studienreisen anmelden?

BKB: Also, die Anmeldung für alle Studienreisen und auch für die anderen Freizeiten ist ab sofort möglich. Anmeldefristen und AnsprechspartnerINNEN finden Sie im Freizeitenprospekt.

Freizeiten - Studienreisen - Urlaub ohne Koffer 2018 für Seniorinnen und Senioren