Blick durch die Baustellenkamera auf Gemeindehaus und Kita der Christuskirche

Der Neubau des Gemeindehauses und der Kindertagesstätte der Christuskirchengemeinde ist fast abgeschlossen. Die Bauabnahme der wichtigsten Gewerke ist erfolgt. Jetzt müssen noch einige Dinge nachgearbeitet und ergänzt werden. Staub und Dreck sind entfernt - Ende Juli war bereits die Baureinigung. Im August werden die neuen Möbel geliefert.

Nach den Sommerferien finden alle Veranstaltungen wieder im Gemeindehaus statt. Während das Gebäude innen praktisch bezugsbereit ist, muss bei den Außenanlagen noch einiges geschehen. Bis Mitte September werden sie aber weitgehend fertig sein. Die vorgesehenen Lindenbäume vor dem Gebäude können aber voraussichtlich erst später gepflanzt werden.

Der Kindergarten nimmt am 11. September seinen Betrieb auf und bietet künftig Platz für 60 Kinder. Zwei Gruppen sind für je 10 Kinder von 1-3 Jahren vorgesehen, zwei Gruppen für je 20 Kinder von 3-6 Jahren. Der Kindergarten firmiert als Kindertagesstätte und bietet Ganztagsbetreuung im Umfang von 8 Stunden an. Bei Bedarf und wenn genügend Personal gewonnen werden kann, wäre auch eine Früh- und Spätbetreuung möglich.

Die Gruppenräume sind im 1. OG untergebracht. Damit besteht für die ErzieherINNEN eine gute Übersicht. Jede Gruppe hat einen Spielraum und einen Ruheraum. Die Ruheräume sind aber nicht nur zum Schlafen da, sie können außerhalb der Schlafenszeit zu thematischen Spielräumen umgestaltet werden. So wird es einen Bau- und Konstruktionsbereich, einen Kreativbereich mit Atelier und einen Verkleidungsbereich für Rollenspiele geben. Außerdem ist eine pädagogische Küche vorhanden, in der die Kinder lernen, ihr Frühstück zu machen und zu kochen. Die Hauptküche ist im Erdgeschoss. Dort finden sich auch das Leitungszimmer und ein großer Bewegungsraum, der mit dem Foyer des Kindergartens zu einem großen Raum zusammengeschlossen werden kann.

Das Gemeindehaus hat einen großen Saal mit 88 und einen kleinen Saal mit 20 Sitzplätzen an Tischen. Dazu kommen eine Garderobe, ein Foyer, die professionell ausgestattete Küche und Sanitärräume. Alles ist barrierefrei erschlossen und nach den Standards einer "Versammlungsstätte" gebaut. Aus dem großen und dem kleinen Saal kommt man direkt auf vorgelagerte Terrassen und in den Garten.

Von der Kirche gibt es außerdem einen direkten Verbindungsweg ins Gemeindehaus. Sie rücken deutlich näher zusammen. Im kompletten EG ist der Boden in Esche-Industrieparkett ausgeführt. Die Wände sind weiß und hell. Die Decken sind akustisch optimiert, so dass sich laute Geräusche nicht zu Lärm aufschaukelt. Die beiden Säle sind akustisch so weit entkoppelt, dass sie sich getrennt nutzen lassen.

Die Wiederherstellung des Jugendraums unter dem Chor der Kirche wurde erst nach Baubeginn beschlossen und machte einen weiteren Bauantrag erforderlich. Die Auflagen des Baurechtsamtes waren erheblich und haben die Sache auch deutlich aufwändiger und teurer gemacht als erwartet. Die Fertigstellung bis September ist daher noch nicht sicher. Der Raum wird aber von den Standards und der Einrichtung wie das Gemeindehaus ausgestattet. Zum Jugendraum gehören eigene Toiletten und eine Teeküche.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle SpenderINNEN, die uns in den letzten Wochen, kurz vor der eigentlichen Fertigstellung, aber auch schon zuvor so großzügig unterstützt haben. Besonders danke ich für eine Einzelspende über 20.000 Euro für die Anschaffung eines Flügels für den großen Saal im Gemeindehaus. Der Flügel ist bestellt und wird Ende August geliefert werden. Ökumenischer Chor und Kinderchor, die Musikerziehung des Kindergartens und alle, die gerne Musik machen und hören, werden von dem Flügel profitieren. Vielleicht etablieren wir künftig musikalische Abende im Gemeindehaus... Das bisherige Klavier bleibt in der Kirche, wo es sich inzwischen als unersetzlich erwiesen hat.

Eröffnungswochenende 23. und 24.09.2017

Samstag, 23.09.2017

10 Uhr Treffpunkt vor dem Eingang der Kindertagesstätte - Begrüßung - Musik - Einzug ins Haus mit Posaunenchor und Kindergarten

10.30 Uhr Einweihungsfeier mit Empfang im großen Saal mit Grußworten und Musik sowie "Offenes Haus" mit Besichtigungsmöglichkeit

12 - 14 Uhr
Führungen durchs Haus (Architekten, Pfarrer)

Sonntag, 24.09.2017

10 Uhr Festgottesdienst in der Christuskirche mit Posaunenchor

11.15 Uhr Kirche für die Kleinen

11.45 Uhr Musik des Posaunenchors

ab 11.45 Uhr Gemeindemittagessen im großen Saal (Maultaschen und Kartoffelsalat, Linsen und Spätzle - gespendet von der Firma "Herr Kächele") sowie Kinderprogramm

12.30 - 14 Uhr Führungen durchs Haus

13.30 - 16 Uhr Kaffee und Kuchen

Text und Bilder: Pfarrer Christoph Dinkel