Erste Sitzung des Gesamtkirchengemeinderates in 2018

Einstiegsfrage: „Wie und wohin wird und soll sich die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Stuttgart bis 2030 entwickeln?“ - das ist nur eines der brisanten Themen in der ersten öffentlichen Sitzung des Gesamtkirchengemeinderates im Hospitalhof am Freitag, 9. Februar 2018 um 18 Uhr.

© Evangelischer Kirchenkreis Stuttgart

Bei dieser Einstiegsfrage in die Sitzung geht es um Visionen, Gestaltung und Weiterentwicklungsmöglichkeiten kirchlichen Lebens in Stuttgart.

Als weiterer wichtiger Punkt der Tagesordnung stehen Neuwahlen in der seit 1. Januar 2018 fusionierten Evangelischen Kirchengemeinde Stuttgart-Ost an. Durch die Fusion haben nämlich alle Kirchengemeinderäte der ehemaligen Gemeinden Lukas-Lutherhaus und Gaisburg ihre Mandate in den Gremien und Ausschüssen verloren.

Und dann sind der Umbau des Erwachsenenhospizes und die Außensanierung der Gaisburger Kirche in buchhalterischer Hinsicht nochmals Thema der aktuellen Sitzung.

Auftakt zur öffentlichen Sitzung ist eine Andacht um 17:30 Uhr in der Hospitalkirche. Die eigentliche Sitzung wird dann um 18 Uhr im Paul-Lechler-Saal eröffnet.

Tagesordnung zur Sitzung des Gesamtkirchengemeinderats