Evangelische Kirchengemeinde Uhlbach

Die Uhlbacher Andreaskirche, ein idyllisch in Weinbergen eingebettetes Kleinod, wurde 1490 in gotischem Stil errichtet. Dass der schon einige Jahrhunderte zuvor entstandene Ort erst zu diesem Zeitpunkt mit einer Kirche ausgestattet wurde, hängt mit der Grenzlage zusammen. Der südliche Dorfteil gehörte politisch und pfarrlich zur Esslinger Kirche St. Dionys, der nördliche nach Cannstatt beziehungsweise Obertürkheim.

 

Von der 1490 gebauten Kirche sind noch der von Reben und Blumen umrankte Kruzifixus (um 1500) und drei Glocken erhalten. Kirchenbaumeister Heinrich Dolmetsch renovierte die Andreaskirche 1895 so, dass die überschwängliche Ornamentik bis heute in prächtigen Farben leuchtet. Die Gemeinde zählt rund 1.400 Mitglieder.

 

Ausflugstipp: Die Kirche ist von Ostern bis Erntedank sonntags von 14-16 Uhr geöffnet. Führungen werden vom Pfarramt organisert. Das 2009 eingeweihte Gemeindehaus (Entwurf: Lederer, Ragnarsdóttir und Oei, Stuttgart) bietet freundliche und flexible Räume. Die jährliche Osternacht mit Feuer (Samstag vor Ostern, 22 Uhr) im Pfarrgarten und anschließendem Osternachtsgottesdienst in der Andreaskirche ist einer der Höhepunkte des Gemeindelebens.

Kontakt:
Pfarrerin Margarete Goth
Innsbrucker Straße 6
70329 Stuttgart
Telefon 0711/32 28 02
Fax 0711/329 06 87

pfarramt.uhlbachdontospamme@gowaway.elkw.de

 

www.kirche-uhlbach.de