Evangelische Gesamtkirchengemeinde
Bad Cannstatt. Stephanuskirche

Entstanden ist die Gemeinde im Zuge neuer Siedlungstätigkeiten. Am 20. März 1957 wurde die Stephanusgemeinde zur eigenständigen evangelischen Gemeinde erhoben. Bis zu diesem Zeitpunkt gehörte das Gebiet zur Lutherkirche.

1960 wurde die Stephanuskirche gebaut und eingeweiht. Die Architekten Heinz Rall und Hans Röper haben sie entworfen.

Das Kirchenschiff ist in Form eines Dreiecks gehalten. Die Deutung dieser Form scheint klar. Sie symbolisiert ein Zelt. Das ist Ausdruck für den Sammel-, Ruhe- und Orientierungsort des wandernden Gottesvolkes. Wie sich das Volk Israel auf seiner langen Reise durch die Wüste immer wieder gesammelt hat, wie es sich am Abend eines Tages, am Ende eines Wegabschnittes gefunden hat und sich ausruhte, wie es neu Kraft und Orientierung suchte und fand, so soll die Stephanuskirche ein Ort sein, an dem die Menschen, die Gott vertrauen, zusammenkommen und Gemeinschaft und Wegweisung erfahren.

Die Stephanuskirche ist eine evangelische Kirche. Sie ist ein Ort für die Menschen, die sich unter dem Wort Gottes zu Gebet, Gesang und Gemeinschaft finden. Der weite Kirchenraum bietet genügend Platz für die Menschen, die kommen. Er eröffnet die Möglichkeit für Musik und Aktionen und unterschiedliche Formen des Gottesdienstes. Der Blick der Gottesdienstbesucher ist nach vorne gerichtet auf die Taufschale, den Altar für das Abendmahl und die Kanzel zur Verkündigung der Frohen Botschaft. Diese Konzentration auf das Wesentliche eines evangelischen Gottesdienstes ist in der Stephanuskirche deutlich als evangelisches, protestantisches Profil zu erkennen.

Neben dem Gottesdienst trifft sich die Stephanusgemeinde in den verschiedenen Gemeinderäumen, die sich im Kirchgebäude befinden. Dazu gehören der 2003 renovierte Gemeindesaal, ein neuer Gruppenraum und drei Jugendräume.

Die Stephanuskirche hat ihren Namen nach dem ersten Diakon der Urchristenheit. Nicht zuletzt aus diesem Grund finden sich besondere diakonische Aktivitäten in der Stephanusgemeinde. Dazu gehören die Hausaufgabenhilfe für ausländische Grundschulkinder, der Besuchsdienst und die "Einkehr am Mittag".
Die Stephanusgemeinde ist eine für viele christliche Aktivitäten offene Gemeinde. Die Kirche mit dem Gottesdienstraum und den verschiedenen Gemeinderäume, dazu der wunderschöne Kirchplatz, geben für ein lebendiges Gemeindeleben den äußeren Rahmen.
Zu den Besonderheiten der Gemeinde mit rund 1.800 Mitgliedern zählt das ausgeprägte ökologische Bewusstsein, für das sie 1998 mit dem Stuttgarter Umweltpreis ausgezeichnet wurde. Außerdem fördert die Gemeinde innerhalb des bundesweiten Öko-Aktions-Programm "Ecovision" den fairen Handel mit Costa Rica und verkauft fair gehandelte Bananen.

Pfarramt:

Pfarrer Markus Granzow-Emden

Burckhardtstraße 75
70374 Stuttgart
Telefon 0711/53 53 78
Fax 0711/53 68 77

E-Mail: Pfarramt.Bad-Cannstatt.Stephanuskirchedontospamme@gowaway.elkw.de