Evangelische Gesamtkirchengemeinde
Bad Cannstatt. Lutherkirche

Die Cannstatter Lutherkirche an der Waiblinger Straße wurde im Jahr 1900 gebaut. Nach Plänen von Richard Böklen und Carl Feil errichtet, zählt sie zu den ersten aus Backstein gebauten Kirchen Süddeutschlands. Als Vorbild kann man die gotischen Backsteinkirchen Norddeutschlands sehen. Zudem zitiert die Lutherkirche den Stil französischer Kathedralen. Grundlage des Baus war das so genannte "Eisenacher Regulativ" der evangelischen Kirchen Deutschlands von 1861: gedrungener Grundriss, Überblick gewährende Seitenemporen, großzügige Lichtführung der Fenster und dauerhaftes Material. Doch opferten die Architekten die Schönheit nicht der Zweckmäßigkeit. Den Turm zieren kleine Ecktürmchen, Pflanzendekors schmücken die Kapitelle. Im Februar 1944 wurden Chor und Sakristei zerstört. Wiedereinweihung war 1950, eine Innenrenovierung dreißig Jahre später abgeschlossen. Besonderer Schmuck sind die Fenster von Wolf-Dieter Kohler im Chor.

 

In der Lutherkirche finden regelmäßig Konzerte im Rahmen der renommierten Konzertreihe "Musik am 13." statt.

Pfarramt Seelberg (geschäftsführendes Pfarramt):
Pfarrer Dr. Ulrich Dreesman

E-Mail: pfarramt.lutherkirche.seelbergdontospamme@gowaway.elkw.de

 

Sekretariat

Sodener Straße 43
70372 Stuttgart

Telefon 0711/56 74 01
Fax 0711/55 78 24

E-Mail: pfarrbuero.lutherkirche.bad-cannstattdontospamme@gowaway.elkw.de

 

Pfarramt Kursaal
Pfarrer Gerd Mohr, Wilhelmstraße 10, 70372 Stuttgart
Telefon 0711/ 90052000

Fax: 0711/ 90052001

E-Mail: pfarramt.lutherkirche.kursaal@elkw.de

http://www.luthergemeinde-badcannstatt.de