Arbeitskreis Asyl Stuttgart

Der Arbeitskreis Asyl solidarisiert sich über praktische Hilfe und politisches Engagement mit Flüchtlingen. Er setzt sich mit dafür ein, dass Flüchtlinge national und international geschützt werden: durch Rechtshilfe, materielle Hilfe, Informationen und Feste.
 
2008 belegte der AK Asyl den zweiten Platz bei der Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises. 2010 wurde Baumgarten mit dem Stuttgarter Friedenspreis ausgezeichnet.

Seit 1991 ist Werner Baumgarten als Asylpfarrer der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Stuttgart tätig. Seit der Gründung des Kirchenkreises 2008 ist er Asylpfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Stuttgart. Seit 2001 hat sich sein Dienstauftrag auf den Bereich der württembergischen Landeskirche ausgedehnt. Baumgarten leitet den Kreis der Beauftragten für Asyl und Migration der 52 württembergischen Kirchenbezirke und ist Ansprechpartner für Gemeinden, die erwägen einem Flüchtling Kirchenasyl zu gewähren.
 
Büro: Asylpfarrer Werner Baumgarten, Postfach 10 02 21, 70002 Stuttgart, Telefon 0711/63 13 55, Fax 0711/636 97 37, ak.asyl-stuttgart@t-online.de oder baumgarten.w@lmdw.elk-wue.de

Der 1950 in Grötzingen geborene Werner Baumgarten hat Theologie und Germanistik in Tübingen und Heidelberg studiert. Er wurde 1982 Pfarrer an der Pauluskirche im Stuttgarter Westen. Seit 1991 sind jährlich bis zu viertausend Flüchtlinge, die bei ihm Rat suchen, seine "Gemeinde".

Es geht um Sein oder Nichtsein...
 
Eine jüdische Weisheit lautet: Wer ein Menschenleben rettet, rettet die gesamte Welt. Analog zu diesem Leitmotiv suchen Jahr für Jahr ungezählte Flüchtlinge und Migranten Rat und Unterstützung beim Asylpfarramt. So erscheint eine junge afrikanische Frau mit ihrer Freundin, die aus Angst vor Abschiebung mit ihren drei Kindern untergetaucht ist. Die junge Frau hat im Bürgerkrieg ein Bein verloren. Die Freundin hat ihren Ehemann verloren. Es geht um Sein oder Nichtsein. Mit Einfühlungsvermögen und sachlicher Kompetenz wird versucht, den Hilfesuchenden seriös und engagiert beizustehen, um einen legalen Status zu erreichen. Neben der Beratung benötigen viele Flüchtlinge und Migranten finanzielle Unterstützung in akuten Notlagen. Auch Menschen ohne Rechtsstatus, sogenannte "Illegale", sprechen vor, weil sie sonst keinen vertrauenerweckenden Anlaufpunkt haben. Ähnliches gilt für bi-nationale Paare, die die Ehe schließen wollen und Beratung und Begleitung benötigen.

Pfarrer Werner Baumgarten ist bereit, in Kirchengemeinden zu kommen und über seine Arbeit mit den Ärmsten der Armen zu berichten. Eine Liste mit Referatsangeboten kann angefordert werden.

Aktionen im Jahreskreis

Der Jahreskreis des Asylpfarramts beginnt mit einer vierstündigen interreligiösen und interkulturellen "Weihnachten-International"-Feier zwischen Posaunenchor- und afrikanischen Trommel-Klängen.

Im Sommer wird ein von Kirchengemeinden finanziell unterstützter Ausflug an ein touristisch attraktives Ziel unternommen, das auch Bezug zur Fluchtthematik hat. Für viele zur "Residenzpflicht" gezwungene Asylbewerber ist dies die einzige Gelegenheit im Jahr, bei der sie die Stuttgarter Stadtgrenzen hinter sich lassen können! Einen Bericht der Südwestpresse Ulm über den Ausflug im Juli 2010 finden Sie hier. Vom selben Ausflug hat SWR International einen Radiobeitrag gebracht.

In der Woche der ausländischen Mitbürger (Interkulturelle Woche) wird wechselweise in einer evangelischen oder katholischen Gemeinde ein ökumenischer Gottesdienst als landeskirchlicher Eröffnungsgottesdienst gefeiert. Am Tag des Flüchtlings wird im DGB-Haus ein großes Politik- und Folklorefest gefeiert.

Elf Mal im Jahr trifft sich der AK ASYL im katholischen Gemeindehaus St. Stefan, Rotenwaldstraße 98, zu seinen öffentlichen Sitzungen mit kompetenten Referenten .

Wenn Flüchtlingsgruppen mit politischen Aktionen auf die Missstände in ihren Herkunfts- und Verfolgerländern hinweisen wollen, werden sie dabei vom Asylpfarramt unterstützt

Im November findet im Bischof-Moser-Haus, Wagnerstraße 45, eine Benefizverkaufsstellung von 20 Künstlerinnen aus dem Großraum Stuttgart zugunsten der Asylarbeit statt.

Pfarrer Werner Baumgarten berät in enger Kooperation mit dem Landeskirchlichen Migrationsdienst in Württemberg Kirchengemeinden, Haupt- und Ehrenamtliche. Er ist bereit, zu Bezirkssynoden, Pfarrkonventen, KGR - Sitzungen oder Erwachsenenbildungskreisen zu kommen. Seine Hauptaufgaben sind:
- Seelsorge für Migranten, Flüchtlinge, Selbsthilfegruppen sowie Behördenmitarbeitende
- Beratung in Kirchenasylfragen
- Theologisch diakonische Bewusstseinsarbeit
- Begleitung der Kirchenbezirksbeauftragten der 52 Dekanate für Flüchtlinge und Migranten

Die Einzelberatung für Flüchtlinge und Migranten findet montags bis freitags in der Vogelsangstrasse 60 in Stuttgart-West statt.
(Mit U 4 und U9 bis zur Arndt-Spittastr.)



ak.asyl-stuttgart[at]t-online.de
baumgarten.w[at]lmdw.elk-wue.de
www.ak-asyl-stuttgart.de

Angebote für


Auf ein Wort


Service


Linktipps



Evangelische Landeskirche Baden Württemberg