Die Evangelische Jugend Stuttgart

Die Evangelische Jugend Stuttgart – hier ist junge Kirche zuhause.

 

Am 1. Januar 2008 fusionierten die bisherigen vier Evangelischen Bezirksjugendwerke (Bad Cannstatt, Stuttgart-Mitte, Filder und Zuffenhausen) in Stuttgart zur Evangelischen Jugend Stuttgart. Die Evangelische Jugend Stuttgart verantwortet und gestaltet die Arbeit auf Kirchenkreisebene und in den Kirchengemeinden selbständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Zusammen vereinigt sie etwa 8.000 Kinder und Jugendliche in 400 Gruppen und Kreisen, hinzu kommen fast 40.000 Kinder und Jugendliche, die an Aktionen, Freizeiten und Waldheimen teilnehmen. Dies alles wird ermöglicht durch den Einsatz von rund 3.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und etwa 40 hauptamtlich Beschäftigten.

Das vielfältige Angebot der Evangelischen Jugend Stuttgart richtet sich an junge Menschen in der City und den Stadtteilen: partnerschaftlich, qualifiziert, offen und an der Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus orientiert. Ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende in der Evangelischen Jugendarbeit stellen sich den besonderen Herausforderungen, die das Aufwachsen für Kinder und Jugendliche in der Großstadt mit sich bringt. Stuttgart bietet ein riesiges, schnell wechselndes Angebot an Kultur, Konsum und Dienstleistung.

 

Auf diesem Hintergrund hat sich die Evangelische Jugend Stuttgart zu einer modernen und effektiven Organisation entwickelt, die sich zeitgemäßem Dienstleistungsdenken ebenso stellt, wie dem Anspruch, Jugendliche nicht zu bevormunden oder zu verwalten. Die Evangelische Jugend Stuttgart begleitet junge Leute in entscheidenden Phasen ihres Lebens, bietet ihnen Freizeitmöglichkeiten und Bildungsangebote an und qualifiziert sie dabei zu eigenverantwortlichem Handeln in Gesellschaft und Kirche. Ein Großteil der Jugendarbeit wird von den Jugendlichen selbst ehrenamtlich geleistet. Dafür werden sie von hauptamtlichen Jugendreferentinnen und -referenten ausgebildet und kontinuierlich begleitet.

 

Angebote in Kirchengemeinden 

 

Ausgangspunkt der Angebote sind die einzelnen Kirchengemeinden, wo Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eingeladen sind, mitzumachen oder dabei zu sein. In den Kirchengemeinden treffen sich regelmäßig Gruppen, um - je nach Alter und Interesse - einer Vielzahl von Aktivitäten nach zu gehen. Die Begegnung untereinander und der Spaß miteinander stehen dabei im Vordergrund: Spiel, Theater, Musik und Sport gehören ebenso dazu, wie Diskussionen über biblische, politische und gesellschaftliche Themen und Gespräche im ganz persönlichen Bereich.

 

Stadtteilarbeit

 

Durch die aktive Mitwirkung an den Aktivitäten im Jahreszyklus eines Gemeinwesens und die Teilnahme an den Stadtteilgremien trägt die Evangelische Jugend Stuttgart Verantwortung für das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in den einzelnen Stadtteilen. Musik-Festivals, Sport- und Bildungsveranstaltungen sowie Kinderfeste, die für ein größeres Publikum gedacht sind, richten sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Stuttgart.

 

Ferienangebote

 

Wer in den Sommer- oder Winterferien mit gleichaltrigen jungen Leuten unterwegs sein will, wird beim reichhaltigen Freizeitenprogramm der Evangelischen Jugend Stuttgart das Richtige finden. Das Reiseprogramm umfasst Reisen vom Zeltlager auf der Schwäbischen Alb bis zur Rundreise durch Schottland, vom Strandurlaub am Mittelmeer bis zur Integrativen Freizeit in Norwegen, von der Kajakfreizeit in Slowenien bis zum Sprachkurs in England. Darüber hinaus finden unter der Leitung von Jugendreferentinnen und -referenten Waldheimferien in verschiedenen Stuttgarter Waldheim statt. In den zwei Selbstversorgerhäuser (Großerlach und Kleinhöchberg), haben Jugendliche die Möglichkeit, ihre eigenen Vorstellungen von sinnvoller Freizeitgestaltung praktisch zu erproben, den Umgang miteinander zu lernen und Verantwortung zu übernehmen.

 

ZEBRA

 

Die Arbeit mit bestimmten Zielgruppen, beispielsweise mit behinderten Jugendlichen, fällt ebenfalls in das Ressort der Evangelischen Jugend Stuttgart. Im ZEBRA in Bad Cannstatt (Wilhelmstraße 10) lädt das Café Willi Menschen mit und ohne Behinderung zur Begegnung ein. Das ZEBRA beherbergt auch den Hochseilgarten "Way of Experience". Ein Training im Hochseilgarten - das heißt Teamarbeit erleben, Selbstvertrauen bilden, seine Grenzen kennen lernen. Für Schülerinnen und Schüler der umliegenden Schulen bietet das Schülercafé im ZEBRA einen preisgünstigen Mittagstisch.

 

Haus 44

 

Das "Haus 44" in der Stadtmitte (Fritz-Elsas-Straße 44 - zwischen Rotebühlplatz und Liederhalle) trägt mit seinen Möglichkeiten dazu bei, den speziellen Bedürfnissen von Jugendlichen in der City Rechnung zu tragen. Hier findet sich das ehrenamtlich organisierte "Café 44", die Indoor-Kletteranlage "cityrock" und das "teatro piccolo". Außerdem können Jugendbands dort üben und wer für seine Veranstaltung einen Raum braucht, kann nachfragen. Seminarprojekte mit Stuttgarter Innenstadt-Schulen zu Themen wie Berufsorientierung, Teamarbeit, Toleranz oder friedliche Konfliktlösung runden das Programm im "Haus 44" ab.

 

Weitere Informationen

 

Alle Informationen zur Evangelischen Jugend Stuttgart finden Sie im Internet unter www.ejus-online.de.

Die Adresse der Evangelischen Jugend Stuttgart:
Evangelische Jugend Stuttgart
Jörg Titze (Gesamtleitung)
Fritz-Elsas-Str. 44
70174 Stuttgart
Tel. 0711/18771-0
Fax 0711/18771-99
infodontospamme@gowaway.ejus-online.de